21.11.-28.11.2019 Dubai - Hotel The Cove Rotana in Ras Al Khaimah

 

Anreise (21.11.2019)

Unser Abflug ist um 18:55 Uhr von Tegel nach Dubai über Istanbul mit Turkish Airlines. In Tegel werden wir gefragt, ob sich unser verloren gegangener Reisepass schon wieder angefunden hat. Was die alles speichern. Wir haben unsere Reisepässe vor einigen Monaten verloren.

Der Umstieg in Istanbul war ein Alptraum. Im Flugzeug haben wir gesehen, dass um 1:25 Uhr der Flug nach Dubai vom Gate B12 abgeht. Das ist genau am anderen Ende, da wir in F angekommen sind. Also schnellen Schrittes los. B12 ist wirklich das von F entfernteste Gate in Istanbul. Wir sind pünktlich zum offiziellen Boarding um 0:25 Uhr dort. Natürlich dauert es noch etwas, aber okay. Wir zeigen unsere Bordkarten und bekommen die Antwort, dass dies der Flug nach Dubai, aber nicht nach Sharjah ist. Ich wusste, dass Dubai zwei Flughafen hat. Wir waren am falschen Schalter. Auch die Fluglinie Turkish Airlines stimmte. Also schnell auf die Anzeigetafel geschaut und mit Schrecken festgestellt, dass der Flug vom Gate F5 nach Sharjah losgeht. Also genau woher wir gekommen sind. Wir wussten, dass wir vorhin mit zügigen Schrittes 20 Minuten gebraucht haben. Der Abflug ist nun genau in 25 Minuten. Eigentlich nicht zu schaffen. Wir probieren es und rennen die ganze Strecke. Wir sind 10 Minuten vor Abflug da, total durchgeschwitzt, Atemprobleme, aber sie lassen uns noch rein. Wahrscheinlich hätten sie sonst, unsere Koffer suchen und wieder ausladen müssen. Nachdem wir die Tür durchschritten hatten, kam die Ansage „Boarding completed!“. Die Füße brennen, der Hals ist trocken und wir überglücklich.

Der Flug ist sehr ruhig, der Service bei Turkish Airlines wie gewohnt sehr gut. Wir landen pünktlich. Die Immigration dauert eine Weile. Es wird ein Foto gemacht. Unsere Koffer kommen beide unbeschadet an. Draußen müssen wir eine Weile warten, bis jemand mit unserem Namensschild kommt und uns im Auto zum Hotel nach Ras al Khaimah fährt. Die Autobahn ist dreispurig und kaum Verkehr. Höchstgeschwindigkeit ist 120km/h.

Unsere Unterkunft

Es ist 8 Uhr. Leider sind unsere Zimmer noch nicht bezugsfähig. Da wir schon zeitig da sind, gibt man uns einen Frühstücksgutschein. Somit können wir schon mal etwas Zeit überbrücken bis das Zimmer fertig ist. Anschließend ziehen wir uns um und gehen an den Pool.

Wir haben das Doppelzimmer de Luxe gebucht. Man will uns ein kostenfreies Upgrade geben, falls was besseres frei ist. Gegen 12:30 Uhr bekomme ich eine SMS, dass wir zur Rezeption kommen können, da das Zimmer fertig ist. Überraschung: Wir bekommen eine der Villen mit zusätzlichem Schlafzimmer, eigene Ankleide, eingebaute Küche, eigener Terrasse am Wasser und eigenem Pool. Das Warten hat sich gelohnt. Der Urlaub kann beginnen.

Der Pfeil in blau zeigt unsere Villa.

Hier einige Fotos von der Hotelanlage, der Rezeption, den beiden Swimmingpools und dem Strand.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Sehr sauberer Hotelstrand
Liegen mit Auflage und Schirm sind inklusive. Es wird auch gleich versucht einem eine Liege zu geben, auch wenn es teilweise sehr voll ist.

Das All-Inklusive hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Pina Colada und andere Cocktails, Bier und auch der Wein waren sehr gut.

Samstag, 23.11.2019

Heute machen wir eine Strandtag.

Wir gehen zum Welcome-Treffen und lassen uns das Wichtigste erläutern. Wir buchen die Dubai Stadtrundfahrt am Montag von 10-24:00 Uhr, sowie die Wüstensafari am Dienstag Nachmittag.

Da es abends kühl wird, probieren wir auch die Sauna im Hotel. Diese ist nicht sehr groß, aber wird wahrscheinlich auch selten benutzt.

Montag, 25.11.2019, Dubai Stadtrundfahrt

Heute haben wir eine Stadtrundfahrt und ein Abendessen auf einem Boot gebucht (695 AED pro Person).

Wir werden um 10:30 Uhr vom Hotel abgeholt. Natürlich sammeln wir noch weitere Leute unterwegs ein. Auf dem Weg nach Dubai muss natürlich auch ein Schmuckverkauf dabei sein. Das kostet nur unnötig Zeit und interessiert uns die Bohne.

Der Reiseleiter spricht sehr gut deutsch und erzählt uns viele interessante Dinge über die Vereinigten Arabischen Emirate. Es ist ein Zusammenschluss von 7 früheren Gebieten, bei denen aber die Eigentümer weiterhin ihre Rechte behalten haben. Danach machen wir noch einen kurzen Stopp in der Altstadt mit vielen Geschäften, die sich aber laufend wiederholen. Jeder dritte Stand bietet Gewürze an. Am Alten Hafen sehen wir auch hundert Jahre alte Boote, die Waren irgendwohin bringen. Die Schiffe sind so alt, dass sie eigentlich sinken müssten. Irgendwie passiert das aber nicht. Die Dieselmotore sind noch Original deutsche Produktion.

Es geht anschließend weiter nach Dubai Downtown. Man sieht ganz deutlich, dass Geld keine Rolle spielt. Es heißt nur größer oder vor allem höher.

Der Burj Khalifa sollte eigentlich 300 Meter kleiner gebaut werden, da aber während der Bauphase klar war, dass es in China ein höheres Gebäude geben würde, wurde einfach auf die Maximalhöhe von 828 Meter aufgestockt.

Für die Dubai Mall, das größte Shopping-Center der Welt, bräuchte man sicherlich einen eigenen ganzen Tag. 

Die Wasserspiele zwischen Mall und Burj Khalifa schauen wir uns auch noch am Abend an. Zuerst von oben gegen 18 Uhr und dann noch einmal von unten. 

Wir sehen auch den Burj al Arab und fahren dann auf die Palmeninsel Jumeirah mit dem Hotel Atlantis. Um die Palmeninsel wurde eine dicke Mauer gesetzt, damit die Wellen das aufgeschippte Land nicht wieder wegspült. Die Monrailbahn ist eine Art S-Bahn.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Dubai Frame. 150 Meter hoch und 93 Meter breit. Zwei Hochhäuser mit einer Brücke, über die man auf einer Glasplattform gehen kann.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Abendessen auf einem Boot durch die Dubai Marina
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Skyline von Dubai in der Nacht von unserem Ausflugsboot.
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Ain Dubai - Das weltweit höchste Riesenrad. 250 Meter hoch, 48 Minuten für eine Umrundung, angelegt auf der Luxusinsel Bluewaters, Platz für 1900 Personen, Kabinen mit Luxusausstattung.

Dienstag, 26.11.2019, Wüstensafari

 

Donnerstag 28.11.2019 (Abreise)

Abholung um 4:00 Uhr vom Hotel. Die Autobahn ist komplett beleuchtet. Die LKW's dürfen nur nachts fahren. Dadurch ist auch die rechte Spur komplett mit LKWs voll. Wir kommen gut durch und sind nach 40 Minuten am Flughafen in Sharjah. Der Turkish Airlines Schalter ist leer, so dass die Abgabe der Koffer schnell geht. Ich hatte gestern schon online eingecheckt. Die Buchungsnummer hatte ich durch den Hinflug auf den Bordkarten gefunden. Da es ja ein Pauschalurlaub war, bekommt man diese selten vorab. Für den Rückflug ist es aber einfacher. Anschließend gab es dann eine Passkontrolle (Automat). Eine Sicherheitskontrolle für das Handgepäck sparen sie sich ein. Wir haben noch viel Zeit und essen und trinken was bei Subway.

Fazit:

Die eine Woche mal raus ins Warme war eine gute Idee. Gebucht haben wir über Check24. Das Wetter Ende November war noch in Ordnung. Es war nicht zu warm (28 Grad).

Unser Hotel war in Ordnung. Die Entscheidung für ein Hotel außerhalb von Dubai war richtig. Dubai-Stadt wäre uns zu hektisch. So konnten wir wirklich gut entspannen. Das Essen und Trinken war gut. Leider dauerte es am Strand sehr lange ehe man was zu trinken bekam. Auch fehlte uns dort die Möglichkeit einen kleinen Snack zu bekommen.

Unser Zimmer-Upgrade war der Hammer. Eigentlich schon zu groß. Wir konnten es gar nicht richtig nutzen.

Turkish Airlines würden wir jederzeit weiter empfehlen. Gute Verpflegung und genügend Platz.

Wir haben 1000 Euro pro Person mit All-In bezahlt. Bei Check24 bekam ich dann noch 200 Euro zurück. Das mit dem Reisevergleich und den Gutscheinen bei Check24.de klappt wirklich gut. Wenn man zusätzliche Unterstützung benötigt, kann man dort immer schnell Unterstützung bekommen.

Probiert es doch einfach aus. (Ich würde mich freuen, wenn Ihr meinen Link hier nutzt.)