21.-25.08.2017 Atlanta-Dienstreise

Nachdem ich bereits Ende Juni nach Atlanta musste, muss ich diesmal noch einmal für eine Woche hin.

Ich fliege Montag früh um 06:00 Uhr ab Tegel über Amsterdam los. Gegen 12:00 Uhr Ortszeit bin ich dann dort.

In der Business-Class hat man reichlich Platz und kann es sich gut bequem machen. Auch waagerecht schlafen geht super.

Am 21.08.2017 zieht eine Sonnenfinsternis über die USA und wird gegen 14:30 Uhr auch Atlanta passieren. Somit bin ich also genau richtig dort um mir das Schauspiel anzuschauen.

Ich werde mir mit meinem Kollegen auf dem Centennial Park einen schönen Platz suchen um die Sonnenfinsternis zu beobachten.

Es ist einiges los hier.

Die Sonne wird in Atlanta nicht 100% durch den Mond abgedeckt sein. Etwas nördlicher wäre noch besser.

Um 15:20 Uhr haben wir eine Tour durch CNN besucht.

Man zeigt hier, wie ein Nachrichtenprogramm entsteht. Sehr interessant. In 50 Minuten bekommt man viel erklärt. Den Job möchte ich aber nicht machen. Da kann man nicht mal eine Minute Pause machen, wenn man gerade auf Sendung ist.

Wir sind alle Tage in einem Hotel-Meetingraum im Hilton. Die Klimaanlage ist extrem kalt eingestellt. Trotz Nachfrage schaffen sie es nicht die Temperatur wärmer einzustellen. Draußen sind 35 Grad und drinnen höchstens 20 Grad.

Das wird sich rächen. Ich bin anschließend stark erkältet und werde das Wochenende zur Erholung brauchen.

 

Ich kann jedem nur empfehlen in den USA mit Uber und nicht mit einem Taxi zu fahren. Der Preis ist etwa nur halb so hoch. Die Buchung geht sehr einfach und das Taxi kommt auch innerhalb von 5, höchstens 10 Minuten. Mit der App kann man das Taxi sehr gut verfolgen.

Vom Flughafen habe ich 34 Dollar für ein Taxi bezahlt, zurück mit Uber waren es nur 18 Dollar. 

Der Flughafen Atlanta hat viele Flugsteige, so dass man meistens mit der Bahn zwischen den Terminals fahren muss.